Artikelaufrufe
122804

3. Internationales Treffen der deutschsprachigen Wirtschaftsclubs in den mittel- und osteuropäischen Staaten

Die deutschsprachigen Wirtschaftsclubs in den mittel- und osteuropäischen Staaten trafen sich am 01.11.2014 in Hermannstadt mit dem Ziel, sich besser kennen zu lernen und die Zusammenarbeit zu intensivieren. Das nach Kiev und Berlin 3. Treffen wurde diesmal vom Deutschen Wirtschaftsclub Siebenbürgen DWS  mit Unterstützung des Deutschen Wirtschaftsclub Russland organisiert.

Neben den Vertretern der verschiedenen Wirtschaftsclubs waren auch der deutsche Botschafter Werner Hans Lauk, der Schweizer Botschafter Jean-Hubert Lebet, der österreichische Handelsdelegierte  Rudolf Lukavski, die hermannstädter Konsulin Judith Urban, der Honorarkonsul Andreas Huber und die Vizebürgermeisterin Hermannstadts Astrid Cora Fodor anwesend.

2014 Gruppenfoto Treffen SibiuDie Vertreter der deutschsprachigen Wirtschaftsklubs mit den Regierungsvertretern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz

Nachdem der DWS Vorsitzende Jürgen Schmidt die Teilnehmer begrüßt hat übergab er das Wort an die Vizebürgermeisterin Cora Fodor, die in Ihrer Rede die herausragende Position Hermannstadts als Wirtschaftsstandort betonte, der nicht zuletzt auf die Investitionen sozial verantwortlicher deutscher, österreichischer und schweizer Unternehmen zurückzuführen ist. Dabei erwähnte Sie besonders die Aktivitäten der deutschen Wirtschaftsclubs in der Förderung der dualen Ausbildung.


2014 Sibiu Botschafter

v. l. n r.: Dr. Wiegand Fleischer, Jean-Hubert Lebet, Rudolf Lukavski, Werner Hans Lauk, Dr. Karin von Bismarck, Jürgen Schmid, Andreas Huber

Im Anschluss berichteten die Vorsitzende des Russischen Wirtschaftsclubs Karin von Bismarck über Karrierechancen in Osteuropa und den Schwierigkeiten passendes Personal zu finden und an den Betrieb zu binden.

Weiterlesen: 3. Treffen der deutschsprachigen Wirtschaftsclubs

Treffen der deutschsprachigen Wirtschaftsklubs in Kronstadt

Der Deutscher Wirtschaftsklub Kronstadt (DWK) organisierte diesmal in der Zeit des Oktoberfestes am letzten Freitag den 12.09.2014 in Kronstadt das turnusmäßige Vorstandstreffen der deutschen Wirtschaftsklubs aus Rumänien.

Vertreter der Wirtschaftsklubs und Herr Sebastian Gromig, der Leiter der Wirtschaftsabteilung der Deutschen Botschaft in Bukarest diskutierten neben organisatorischen Themen, wie z. B. die zukünftige Zusammenarbeit der deutschsprachigen Wirtschaftsklubs unter einem Dachverband auch die Probleme der dualen Ausbildung und Möglichkeiten der Unterstützung des deutschsprachigen Schulwesens seitens der Wirtschaft.

2014 Vorstaende der Wirtschaftsklubs

v. l. n . r: Sorana Cernea, Liviu Rusu, Peter Bayard, Peter Hochmuth, Lazlo Erdös, Ludger Thol, Cristian Popescu, Ulrich Brunhuber, Waldemar Steimer, Werner Braun, Jens Weingärtner, Sebastian Gromig

Ein wichtigstes gemeinsames Projekt der Deutschen Wirtschaftsclubs, welches in den letzten Jahren ermutigende Ergebnisse erzielt hat, ist die Förderung eines Dualen Ausbildungssystems in Rumänien.

Weiterlesen: Treffen der deutschsprachigen Wirtschaftsclubs in Kronstadt

FaLang translation system by Faboba